IBZ

Initiative Burschenschaftliche Zukunft

Die IBZ

, am 02:52

Die Initiative Burschenschaftliche Zukunft (IBZ) ist ein Zusammenschluss von Burschenschaften, die mit ihrem Engagement Impulse für die Zukunft der burschenschaftlichen Bewegung geben wollen. Für genauere Ausführungen beachten Sie die Grundsatzerklärung und die Gründungsurkunde unter der Rubrik Dateiabruf.

Die Stuttgarter Initiative ist ein Zusammenschluss der Stuttgarter Burschenschaften Alemannia, Ghibellinia und Hilaritas und der VAB Stuttgart.

 

Gründungsurkunde

der

Initiative Burschenschaftliche Zukunft (IBZ)

In Sorge um die Einheit und den Fortbestand der Burschenschaftlichen
Bewegung von 1815, die in den vergangenen Jahrzehnten in unterschiedliche
Gruppierungen zerfallen ist, und in der Erkenntnis, dass die Deutsche
Burschenschaft als größter burschenschaftlicher Verband weitere Austritte von
Einzelburschenschaften zu befürchten hat, begründen die unterzeichnenden
Burschenschaften die

Initiative Burschenschaftliche Zukunft (IBZ).

Ziel dieser Initiative ist es, die Burschenschaft

1. aufbauend auf den Prinzipien der gemeinsam erarbeiteten
Grundsatzerklärung und orientiert am Wohl des deutschen Volkes – auch im
Hinblick auf Europa – auf die Zukunft auszurichten,
2. getreu unseren Idealen Ehre und Freiheit von jeglichen extremistischen oder
rassistischen Positionen an den politischen oder ideologischen Rändern fern
zu halten.

Eine zukunftsorientierte Burschenschaft will und darf ihre studentischen
Traditionen nicht verleugnen. Sie soll deshalb innerhalb dieser Traditionen ihr
Gemeinschaftsleben gestalten und dabei gesellschaftspolitische Impulse nach
außen und Tugenden nach innen an die nachfolgende Generation weitergeben.

Burschenschaft in der heutigen Zeit hat aus der Vergangenheit gelernt und wird
nicht blind dem Zeitgeist folgen. Burschenschaften spiegeln die Mitte der
Gesellschaft lebendig wider und sind offen für junge, engagierte Studenten.

Die Initiative Burschenschaftliche Zukunft (IBZ) bekennt sich zum
burschenschaftlichen Wahlspruch „Ehre-Freiheit-Vaterland“ als unteilbar
gleichberechtigten Dreiklang ihrer Ideale. Sie versteht sich als demokratisch
konstituierte Gemeinschaft Gleichgesinnter mit möglichst wenigen Regeln, die
die Selbstständigkeit der einzelnen Burschenschaften strengstens achtet.

Vereinbart von den unterzeichneten Burschenschaften
in Stuttgart am 3. März 2012

Abgelegt unter | Kommentare deaktiviert für Die IBZ